Frederik & Linda

Die kirchliche Hochzeit

Mir fehlen immer noch einige Worte um zu beschreiben was die Hochzeit der Beiden mit diesem verregneten Oktobertag machte. Es begann am Morgen beim Friseur und endete nachts um 2 Uhr. Es gab alles: vergessene Hausschlüssel, ein verspätetes Brautpaar zur eigenen Trauung, eine wunderbare Portraitsession mit den Beiden und eine ausgelassene Feier. Was mich aber nachhaltig beeindruckte, wie unfassbar gut sich die Beiden in eine fotografische Szene einfügten und diese füllten und lebten. Daraus sind wundervolle authentische Bilder entstanden. 

Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie
Stephan Gröger Fotografie

Das Probeshooting

Sie stiegen aus dem Auto, grinsten vor Glück bis über ihre vier Ohren und warfen sich nach einer herzlichen Begrüßung noch einmal in die Schale ihrer vergangenen standesamtlichen Hochzeit. So begann es, das Paarshooting für ihre Einladungskarten und bevorstehende kirchliche Hochzeit, bei 30° an einem späten Sonntagnachmittag. Uns wurde liebenswerter Weise privater Zutritt zu einer Gartenanlage gewährt, auf der wir die ersten Fotos schossen und in entspannter Atmosphäre mal einen Gang runter schalteten. Die folgenden zwei Stunden tauchten wir aus dem Alltag ab in eine ruhige Welt, ohne Stress, Verpflichtungen und Anspannungen. Die beiden brauchten nicht viel Anleitung. Ihre Liebe und Glückseeligkeit öffneten sofort sämtliche Scheunentore für Emotionen, innige Momente und machten den Weg frei für natürliche und ausdrucksstarke Bilder.

Ich freue mich unglaublich ihren kirchlichen Hochzeitstag fotografisch begleiten zu dürfen.

© Stephan Gröger Hochzeitsfotograf Wedemark